CAFS Erklärt

ICAF System Beschreibung & Design

Das ICAF SYSTEM ist ein Sprühflutanlage, das ein symmetrisches Rohrleitungsnetz verwendet und durch elektrische, pneumatische oder manuelle Auslösung aktiviert werden kann. Das System kann mit mehreren Mischkammern konfiguriert werden und kann mehrere Zonen haben.

Jedes System wird gemäß dem aktuellen NFPA 11-Standard entworfen und installiert. FIREFLEX® bietet Planungsunterstützung in Bezug auf Rohrleitungen und Düsenlayout, einschließlich hydropneumatischer Berechnungen, und bietet Systemanlaufservice einschließlich Vor-Ort-Austragsprüfung und Inbetriebnahme.

Die Wasserversorgung des Systems kann durch einen Wasserdruckbehälter erfolgen oder an ein städtisches Feuerhaupt- oder Feuerlöschpumpensystem angeschlossen werden. Die Luftzufuhr erfolgt über Hochdruck-Luftflaschen, die werkseitig auf Zylinderbänken montiert werden und einen Hochdruckverteiler und Druckregler enthalten.

Das Schaumkonzentrat wird in einem Edelstahl-Druckbehälter gelagert. Der Schaumkonzentrattank und ggf. der Wasserversorgungstank werden bei der Systembetätigung mit Druckluft unter Druck gesetzt.

siron compressed air foam how to work

Wasser, Druckluft und Schaumkonzentrat werden dann in die im Schrank montierte(n) Mischkammer(n) eingespritzt. CAF wird in der Mischkammer erzeugt und fließt dann durch das Rohrleitungsnetz des Systems in Richtung der Verteildüsen.

CAF wird in oder auf der Gefahr mit speziellen Austragsvorrichtungen entladen, die den Schaum effektiv gleichmäßig über den Deckungsbereich der Düse verteilen. Zusätzlich zur Abdeckung wurden die TAR- und FPO-Düsen speziell entwickelt, um die CAF-Qualität aufrechtzuerhalten und eine Verschlechterung des in der Mischkammer erzeugten CAF zu verhindern.

ICAF SYSTEMS werden werkseitig montiert, in Schränken getestet und umfassen alle hydraulischen, pneumatischen und elektrischen Geräte, die für den ordnungsgemäßen Betrieb erforderlich sind.

Das integrierte Druckluftschaumsystem
bietet großen Nutzen und viele Vorteile

Signifikante

Reduzierung des Schaum- und Wasserbedarfs

ICAF verbraucht im Vergleich zu Schaum-Wasser-Systemen viermal weniger Wasser und bis zu sechsmal weniger Schaumkonzentrat.

siron compressed air foam chart icaf

ICAF

FM-zugelassene Entladungsgeräte

CAF wird in oder auf der Gefahr mit speziellen Austragsvorrichtungen entladen, die den Schaum effektiv gleichmäßig über den Deckungsbereich der Düse verteilen. Zusätzlich zur Abdeckung wurden die TAR- und FPO-Düsen speziell entwickelt, um die CAF-Qualität aufrechtzuerhalten und eine Verschlechterung des in der Mischkammer erzeugten CAF zu verhindern.

Konfiguration der Deckensprühdüse
Die TAR-225C ist eine offene Deckendüse, die zum Schutz von brennbaren oder brennbaren Flüssigkeiten oder Brandgefahren im Pool verwendet wird und speziell für die effektive Verteilung von CAF über ein abgelegenes Gebiet entwickelt wurde.

Die ICAF-Düse befindet sich auf der Deckenebene und ist so konzipiert, dass sie CAF in einem Radius von 360 ° über eine maximale Fläche von 150 ft2 (13,9 m2) bei Verwendung auf Kohlenwasserstoffflüssigkeiten und 100 ft2 (9,29 m2) bei Verwendung auf polaren Lösungsmitteln entlädt.

Spezifische Gefahrenkonfiguration
Die TAR-225L ist eine offene Richtdüse, die speziell für die Entladung von CAF über exponierte horizontale oder vertikale Oberflächen bestimmter Geräte entwickelt wurde und bei kaskadierenden Bränden wirksam ist.

Der Düsenabstand TAR 225L muss auf dem Sprühmuster-Designprinzip basieren. Die Düsen müssen so angeordnet und ausgerichtet sein, dass ihre Sprühmuster alle Oberflächen ausreichend abdecken.

Schaumstoffbetriebener Oszillator
Die FPO ist eine offene oszillierende Düse, die speziell für die horizontale Projektion von CAF über einen großen Bereich entwickelt wurde. Es ist eine effektive Entladevorrichtung für Low-Level-Schutz.

Der CAF kann über einen 90 ° oder 180 ° -Schwingungsbogen mit einem Entladungsbereich von bis zu 92 Fuß geliefert werden. Die FPO-Düse wird durch die CAF-Entladung selbst angetrieben und benötigt keinen elektrischen oder hydraulischen Anschluss, was die Installation erheblich vereinfacht.

Reduzierte

infrastrukturelle Anforderungen an den Brandschutz

Wasserversorgung
ICAF can eliminate or reduce the size of water supply tanks & fire pumps 

Entwässerung und Eindämmung
ICAF kann die Größe von Wasserversorgungstanks und Feuerlöschpumpen eliminieren oder reduzieren

Entsorgungskosten
Die deutliche Reduzierung des Schaum- und Wasserbedarfs für ICAF reduziert die Kosten für die Reinigung und Entsorgung von Schaum während der Austragsprüfung oder nach einem Brand.

Verbesserte

Systemleistung

Umfassende Brandtests haben gezeigt, dass ICAF ein sehr effektiver Löschmechanismus für Brände der Klasse B ist.

Die einzigartigen physikalischen Eigenschaften von ICAF-Schaum mit einem Ausdehnungsverhältnis von 10:1 in Kombination mit langen Drainagezeiten sorgen für eine verbesserte Lösch- und Abbrandleistung.

Darüber hinaus ermöglichte seine Fähigkeit, sich an vertikalen Oberflächen zu halten, dass die ICAF für kaskadierende Brände gelistet wurde.

Die Systemleistung kann ein entscheidender Faktor in kritischen Anwendungen sein, bei denen es wünschenswert ist, dass die Systemleistung die in veröffentlichten Codes oder Standards festgelegten Mindestanforderungen übertrifft.

Verbesserte

Sichtbarkeit in der Gefahr

Im Vergleich zu wasserbasierten Systemen reduzieren die einzigartigen physikalischen Eigenschaften von CAF die Dampfproduktion erheblich und verbessern dadurch die Sicht während und nach einem Brand. Das CAF bedeckt die Kraftstoffoberfläche und verursacht daher keine Sehbehinderungen, die häufig mit hochexpandierenden, vollständig überflutenden Schaumsystemen verbunden sind.

Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, erreichen Sie uns per Telefon oder E-Mail.

Don’t hesitate to contact us any time